Wie wird die alfapump implantiert?

alfapump® wird mittels minimal-invasiver Chirurgie implantiert. Dieses einfache Verfahren nimmt in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten in Anspruch.

Die umfangreiche Forschung und Entwicklung, die in der alfapump® steckt, spiegelt sich in der komplexen Funktionsweise der Pumpenmechanik und -steuerung wieder. Die alfapump® wird drahtlos programmiert, aufgeladen und überwacht.

Platzieren Sie, während Sie lesen oder fernsehen, den Smart Charger (das intelligente Ladegerät) einfach über der alfapump®, um sie aufzuladen.

alfapump®

Die alfapump® wird unter die Haut implantiert und pumpt bei vollständig geladener Batterie bis zu 4 Liter Aszitesflüssigkeit. Des Weiteren überwacht sie den Druck in der Blase und der Bauchhöhle, um eine optimale Flüssigkeitskontrolle zu gewährleisten.

Smart Charger

Mithilfe des Smart Chargers wird die alfapump® aufgeladen. Während des Ladevorgangs werden Daten von der Pumpe in den Smart Charger hochgeladen. Diese können bei Krankenhausbesuchen von Ihrem Arzt heruntergeladen und ausgewertet werden.

Katheter

Standardmäßige implantierbare Silikonkatheter werden verwendet, um Aszites aus der Bauchhöhle zu sammeln und in die Blase zu leiten. Diese Katheter werden vollständig innerhalb des Körpers implantiert und sind von außen nicht sichtbar.