Disclaimer

Das alfapump®-System ist derzeit weder in den Vereinigten Staaten noch in Kanada zugelassen. In den Vereinigten Staaten und Kanada befindet sich das alfapump®-System gegenwärtig in der klinischen Prüfung (POSEIDON-Studie) und wird bei erwachsenen Patienten mit refraktärem oder rezidivierendem Aszites aufgrund von Zirrhose untersucht. Weitere Informationen zur klinischen Studie POSEIDON finden Sie unter www.poseidonstudy.com.
Die DSR-Therapie befindet sich aktuell in der Entwicklung, und es ist zu beachten, dass alle Aussagen in Bezug auf Sicherheit und Wirksamkeit auf laufenden präklinischen und klinischen Untersuchungen beruhen, die noch nicht abgeschlossen sind.
Die DSR-Therapie ist derzeit in den Vereinigten Staaten oder Kanada nicht zur klinischen Forschung zugelassen. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen der DSR-Therapie und laufenden Untersuchungen mit dem alfapump®-System in Europa.

Das alfapump® system

Das alfapump® system für die automatische und kontinuierliche Entfernung von Aszites.

Das alfapump® system wurde mit dem Ziel entwickelt, ein automatisiertes System zu entwickeln um wiederkehrende invasive Eingriffe zu vermeiden. Einfach gesagt: keine Nadeln, keine äußeren Schläuche, keine wiederkehrenden Einstiche.

Die alfapump® ist eine subkutan implantierte, batteriebetriebene Pumpe welche eine kontrollierte und automatische Entfernung von Aszites gewährleistet. Gemäß einem vom Arzt festgelegten Zeitplan.

Ein vollständig implantierbares Pumpsystem

Die alfapump® wird in einer minimal invasiven Operation unter die Haut implantiert. Diese einfache Prozedur dauert normalerweise zwischen 30 und 60 Minuten. Nachdem die alfapump® implantiert wurde wird sie vom Arzt programmiert, sodass täglich die optimale Menge an Aszites entfernt wird. Dabei wird der individuelle Tagesablauf des Patienten berücksichtigt.

Kabelloses Aufladen direkt durch die Haut

Die einzigste Patienteninteraktion besteht darin, den Aku täglich für ca. 20 Minuten (abhängig von der Menge der täglich extrahierten Flüssigkeit) mit einem drahtlosen Ladegerät (dem Smart Charger) durch die Haut aufzuladen.

Während des Ladevorgangs werden Daten von der alfapump® an den Smart Charger übertragen, die dann von ihrem Arzt während des Krankenhausaufenthalts heruntergeladen und ausgewertet werden kann.

Die DirectLink Technologie

Mit der integrierten Direct Link Technologie wird Patienten und Ärzten ein beispiellos komfortables und bequemes System zur Verfügung gestellt.

Die Leistungsdaten der alfapump® werden kontinuierlich gesammelt und über das Mobilfunknetz an sichere Server übertragen. So ist eine Analyse jederzeit möglich und eine Abdeckung von 24 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche gewährleistet.

Die Komponenten

Die umfangreiche Forschung und Entwicklung, die in der alfapump® steckt, spiegelt sich in der komplexen Funktionsweise der Pumpenmechanik und -steuerung wieder. Die alfapump® wird drahtlos programmiert, aufgeladen und überwacht.

Halten Sie einfach den Smart Charger (das intelligente Ladegerät) über die alfapump® um sie aufzuladen, z.B. während Sie lesen oder fernsehen.

alfapump®

Die alfapump® ist eine automatische, programmierbare Hochleistungspumpe, welche unter die Haut implantiert wird. Sie kann bis zu 4 Liter Ascites pro voller Batterieladung pumpen. Die alfapump® überwacht außerdem den Druck in der Blase sowie im Bauchraum über Drucksensoren, um ein optimales Flüssigkeitsmanagement zu gewährleisten. Sie nutzt Kontrollalgorithmen gegen Verstopfung, um diese zu verhindern.

Smart Charger

Der Smart Charger ist ein Handladegerät, mit dem die alfapump® durch die Haut geladen wird. Während des Ladevorgangs werden Daten von der alfapump® an den Smart Charger übertragen. Sobald der Smart Charger auf der Dockingstation platziert wird werden diese Daten drahtlos, über das Mobilfunknetz an einen sicheren Server zur Analyse übertragen. Mithilfe unserer DirectLink Technologie.

Katheter

Standardmäßige implantierbare Silikonkatheter werden verwendet, um Aszites aus der Bauchhöhle zu sammeln und in die Blase zu leiten. Diese Katheter werden vollständig implantiert und sind von außen nicht sichtbar.
Um die Katheter an die Anatomie des Patienten anzupassen wird ein chirugisches Kit bereitgestellt.

alfapump® Programmierer

Für den behandelnden Arzt steht ein Notebook mit integrierter Software bereit, um Einstellungen an der alfapump® vorzunehmen. Die innovative FlowControl Software ermöglicht eine schnelle und einfache Anpassung der patientenspezifischen Pumpenprogramme.

We would like to use cookies to better understand your use of this website. This enables us to improve your future experience on our website. Detailed information about the use of cookies on this website and how you can manage or withdraw your consent at any time can be found in our
Privacy & Cookie Policy

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close